Jens-Nydahl-Grundschule
Jens-Nydahl-Grundschule / Kohlfurter Str. 20 / 10999 Berlin

Orientierungswandern mit den Drittklässlern der Jül-Klassen C und F
im Wandergebiet Köpenick
24.5.2016
Inhalt: Lothar Klein, Lesepate, Fotos Mechthild Helmig, weitere Begleitperson: Conni Klos

Los ging's morgens um 8.30 Uhr mit Lunchpaket und Regenjacken (haben wir gar nicht gebraucht, hat überhaupt nicht geregnet, aber sicher ist sicher) per U-Bahn und S-Bahn bis Hirschgarten. Dort wurden uns die Route und die Aufgaben übergeben. Schließlich war das ja nicht nur ein Spaziergang, sondern es sollte auch noch etwas gelernt werden.

So viel Natur. Viele Kinder waren sicher noch nicht oft im Wald.

Die erste Aufgabe war im Bereich eines festgelegten Wegstücks Vögel zu erkennen visuell und am Gesang. Da waren auch die erwachsenen Begleitpersonen überfordert. Also wurden die üblichen Verdächtigen aufgeschrieben: Taube (die hatte jemand erkannt im angrenzenden Kleingartengebiet), Amsel, Specht (die Löcher in den Stämmen konnten besichtigt werden), Meise, Fink, Drossel, Star und Elster.

Ein Spielplatz auf halber Strecke. Aufgabe war: alle Teilnehmer (nur die Kinder) mussten über die Balken balancieren. Alle haben es geschafft. Conni merkte noch an, keine Verletzten.

Wie groß ist der Umfang der Eiche? 2,70 m


Ein Mistkäfer. So etwas hatte noch kein Kind je gesehen, geschweige denn in der Handfläche gehabt.


Wo geht es weiter? Wenn wir uns nur auf die Schülerscouts verlassen hätten, wären wir wohl heute noch im Wald.

Eine der Aufgaben war, alle Bäume zu bestimmen, die am Rande einer Lichtung standen. Da war wieder die Hilfe der Erwachsenen gefragt. Immerhin, die Birke erkennen jetzt alle Kinder.

Am Ziel - geschafft! Nach 7 Kilometern und gut 4 Stunden waren alle einigermaßen erschöpft am S-Bahnhof Friedrichsfelde angekommen. Immerhin, auf die scherzhafte Frage von Conni, wer denn morgen mit der Parallelklasse noch einmal mitgehen möchte, meldeten sich 5 Kinder.